Die Definition des Designers – was machen Designer?

Wagen wir uns an die Definition des Designers und beginnen mit der Frage: Was machen Designer?

„Designer machen Dinge schöner“,
würde mancher Laie sagen.
„Der Designer formt und gestaltet Medien wie Fotografien, Filme, Webseiten oder Produkte, meist seriell zu fertigende Gebrauchsgegenstände der unterschiedlichsten Art, wie Bekleidung, Möbel, Haushaltsgegenstände, Autos, Schmuck, Werkzeuge etc.“,
sagt Wikipedia.9

Designer sagen:

Designer erfassen, ordnen und vermitteln Botschaften.
Unbekannter Autor

„Gestalten ist das bewusste und zugleich intuitive Bemühen um sinnvolle Ordnung.“10
Victor Papanek

„Design ist ein zielgerichteter Problemlösungsprozess.“11
Archer

Designer sollten Produkte zum Sprechen bringen.12
nach Dieter Rahms

Design ist ein Analyse- und Syntheseprozess.13
Ian Noble / Russell Bestley

Der Designer ist Vermittler, Integrator, Berater und Stratege.14
nach Arno Votteler

Designer optimieren Gebrauchsobjekte für eine
größtmögliche Zahl.15
nach Otl Aicher

„Design ist angewandte Kreativität, die einen bestimmten Zweck verfolgt und einen Nutzen stiftet.“16
Ralph Scheuss

„Eine der wesentlichen Aufgaben und Herausforderungen für Design besteht in der Moderation von Beziehungen.“17
Hans Höger

„Design ist ein audiovisueller Prozess, der in ein definiertes Ergebnis mündet, aber (eigentlich) niemals beendet ist.“18
Dieter Blase

„Design ist die planvoll-kreative Visualisierung der Handlungsprozesse und Botschaften von verschiedenen gesellschaftlichen AkteurInnen und die planvoll-kreative Visualisierung der verschiedenen Funktionen von Gebrauchsgegenständen und ihre Ausrichtung auf die Bedürfnisse der BenutzerInnen oder auf die Wirkung bei den RezipientInnen.“19
Beat Schneider

… weiterlesen