DAS DESIGN

Dieses Kapitel dreht sich um das Wesen von Design. Zunächst geht es um die Funktionen von Design, anschließend um den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Design – und um den Unterschied zwischen Design und Kunst. Abschließend frage ich nach der Lehrbarkeit von Design.
Es wird sich also alles um das Thema Designtheorie drehen.

Aus den Definitionen der Tätigkeit eines Designers ist bekannt: Designer erfassen, ordnen und kommunizieren Botschaften. Design ist ein Analyse- und Syntheseprozess.191 Design schafft Identität. Design ist das „bewusste und zugleich intuitive Bemühen um sinnvolle Ordnung.“192 Design lebt von neuen Ideen. Design kann ästhetisch ausgewogene Gestaltungshöhen erreichen und Design bedeutet Kommunikation – das sind wesentliche Punkte.

Funktionen von Design
Funktional
Ästhetisch
Symbolisch
Gutes und schlechtes Design
Die „ehrliche“ Kommunikation
Die Schulung des Geschmacks
Beurteilbarkeit von Design
Argumentative Kriterien
Design und Kunst
Kriterien des Unterschieds
Unterscheidungsmodelle
Die Kunst-Design-Matrix nach Danilow
Ideenwertcharakter nach Gernot Fennigner
Design lehren
Prioritäten
Was ein Designstudium leisten sollte
Design Manifest

… weiterlesen